Logistikmarkt Deutschland 2019

Nachdem im Verlauf von 2018 ein Rekordwert beim Flächenumsatz mit Logistikobjekten erzielt wurde, startete das Jahr 2019 mit einem niedrigeren Quartalsergebnis als im Vorjahr.

Seit Jahren zeigt sich in Deutschland ein Boom am Logistikmarkt. So hat sich mit Ausnahme von 2017 beim Flächenumsatz ein steigender Trend abgezeichnet. Im Jahr 2018 wurde dabei ein Rekordwert mit einem Umsatz von 7,405 Mio. m² erzielt. Die anhaltend hohe Nachfrage wird unter anderem durch den weiter wachsenden E-Commerce sowie dem Trend zum Outsourcing getragen. Die seit Jahren überdurchschnittlichen Flächenumsätze sowie ein sich weiter begrenzendes Angebot an hochwertigen Logistikobjekten hat teils zu deutlichen Mietpreissteigerungen geführt. So werden in München mittlerweile für hochwertige Logistikflächen Mietpreise im Bereich von über 7,00 EUR/m² aufgerufen.

Das Interesse der Investoren nach klassischen Logistikimmobilien sowie nach Light-Industrial-Objekten mit einem breiteren Nutzungsmix bewegt sich seit Jahren auf einem hohen Niveau. Im Jahr 2018 wurde ein Investitionsvolumen im Bereich von 7,2 Mrd. EUR erzielt und auch das Jahr 2019 startete mit einem Investmentumsatz von 1,3 Mrd. EUR gut ins neue Jahr. Die hohe Nachfrage nach Logistikinvestments hat in den letzten Jahren zu deutlichen Renditerückgängen geführt. In den großen Logistik-Hubs, wie Berlin, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart bewegen sich die Spitzenrenditen für moderne Logistikobjekte mittlerweile im Bereich von 4,00 % bis 4,05 % netto.

Detaillierte Informationen zu dem Logistikmarkt Deutschland und zu den Markttrends finden Sie im Marktprofil Logistik.